logo_josefshaus  
caritas_logo

  • Foto1
  • Foto6
  • Foto5
  • Foto4
  • Foto3
  • Foto2

 

 

 

Wohngruppe 1

 

Wohngruppe 2

 

Wohngruppe 3


Sinnesgarten

 

aktuelle Veranstaltungen

 

Fotogalerie

 

Presseberichte

 


    Sommerfest im St. Josefshaus

    Kuchen, Kaffee und Musik

    Terrasse oder Mehrzwecksaal? Diese Frage stellte sich am Morgen des 12. August den Mitarbeiter/innen im St. Josefshaus. Laut Wettervorhersage konnte es am Nachmittag regnen, musste aber nicht. Es konnte sich noch erwärmen, musste aber nicht. Letztlich gab der recht kalte Wind den Ausschlag dafür, doch im Saal zu feiern. Und so fanden sich am Nachmittag rund 60 gut gelaunte Bewohnerinnen und Bewohner samt ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiter zur Feier ein. Der Bastelkreis des Hauses hatte wieder für eine tolle Tischdekoration gesorgt, die Lust auf Sommer und Feiern machte. Los ging es mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem der selbstgemachte Kuchen der Hauswirtschaft reißenden Absatz fand. Anschließend gab es ein Balalaika- und Geigenkonzert. Sergej Nossow war mit seiner Familie aus Weißrussland auf Deutschland-Tournee und spielte zusammen mit seiner Tochter aus seinem Repertoire. Dazu gehörten alte und neue russische Volkslieder sowie auch international bekannte Lieder. Außerdem stimmten die Bewohnerinnen und Bewohner immer wieder mit ein, wenn deutsches Liedergut gespielt wurde. Sergei Nossow berichtete, dass er schon bei seinem ersten Deutschland-Besuch im Jahre 1991 bei einer Gastfamilie in Herbede war und von daher gute Erinnerungen an die Ruhrstadt hat.

    Passend zum leckeren Kaffeetrinken wurde in der Konzertpause die Geschichte von Tante Emilies Sommerkuchen vorgelesen. Dazu wurden anschließend Fragen gestellt. Jede richtige Antwort wurde von Geschäftsführer André Löckelt mit einer Rose belohnt.

    Für das abschließende Abendessen wurde der Grill kurzerhand auf dem Balkon aufgebaut, sodass das Sommerfest mit frisch gegrillten Würstchen und leckeren Salaten ausklingen konnte.

    Und das Wetter? Letzten Endes waren wir froh, im Saal gefeiert zu haben, denn pünktlich zum Grillen öffneten sich doch noch die Schleusen und es begann zu regnen. Uns war es egal. Die Stimmung im Saal war auf jeden Fall sommerlich. Michael Nagel

     

    Quelle: DER HERBEDER 257 September 2014

     

     

 

Kath. Altenzentrum St. Josefshaus Herbede gGmbH, Voestenstraße 13- 15, 58456 Witten